Naturschutz

Das Hirschkäferbeobachternetz

Rundes Foto: Aufkleber Hirschkäfer-Pirsch
Der Hirschkäfer gehört zu den größten und populärsten Käfern in Deutschland. Um mehr Informationen über diesen eindrucksvollen Käfer zu sammeln, startete 2007 der Sachbereich Naturschutz der FENA das Hirschkäferbeobachternetz. Dieses Netz umfasst heute über 300 Naturfreunde aus ganz Hessen und wächst weiter an. Im Vordergrund dieser Bemühung steht das Ziel, den Zustand der hessischen Hirschkäfervorkommen besser einschätzen zu können und bei Bedarf die Lebensbedingungen der Art zu verbessern.

Es sollen Fragen beantwortet werden wie:
Wo kommt er vor?
Wo ist er besonders häufig anzutreffen?
Welche Baumarten besiedelt er?
Gibt es starke Schwankungen der Bestände?


Denn nur wo die Vorkommen bekannt sind, können die Belange des Hirschkäfers bei der Landesplanung und bei der Bewirtschaftung von Waldflächen berücksichtigt werden. Wir freuen uns daher über jeden Nachweis per E-Mail oder Post - am liebsten mit einem Foto. Denn dann können auch Unsicherheiten, gerade bei weiblichen Tieren, geklärt werden.

Die eingegangenen Hirschkäfer-Meldungen werden derzeit in unsere Artendatenbank übernommen. Sie helfen uns, den Zustand der hessischen Hirschkäfervorkommen besser einschätzen zu können und bei Bedarf die Lebensbedingungen der Art zu verbessern.

Zeigen Sie uns Ihr Hirschkäfer-Foto

Ein Foto ihrer Hirschkäfersichtung hilft Verwechslungen zu vermeiden (Foto: Dr. Wolfgang Nickel)

Sie haben von Ihrer Hirschkäfer-Beobachtung ein Foto gemacht? Dann schicken Sie uns dies. Eingesendete Hirschkäfer-Bilder werden wir, wenn Sie damit einverstanden sind, gegen Ende der Flugsaison auf unserer Homepage präsentieren. Hierzu senden Sie einfach Ihr Bild mit der Einverständniserklärung (siehe links unter Material) zur Nutzung ihres Bildes an nebenstehende Kontaktadresse.

Die große Hirschkäfer-Pirsch

„Den Hirschkäfer kennt jeder, leider häufig nur dem Namen nach“ – so begründete das Julius Kühn Institut die Wahl des Hirschkäfers zum „Insekt des Jahres 2012“.

Flyer zur großen Hirschkäfer-PirschDamit das nicht so bleibt, haben sich das Servicezentrum für Forsteinrichtung und Naturschutz (FENA) im Landesbetrieb HessenForst und der Landesverband Hessen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) für die große Hirschkäferpirsch in Hessen zusammengetan.

Gemeinsam wollen wir versuchen, hessischen Schülerinnen und Schülern durch kinder- und jugendgerechte Arbeitsmaterialien das Leben des Hirschkäfers anschaulich zu machen. Der Lebenskreis von der Larve bis zum Käfer veranschaulicht dabei zentrale Informationen zum größten hessischen Ökosystem: dem Wald.
Ein attraktiver Flyer und eine ausführliche Broschüre laden dazu ein, sich intensiver mit dem großen Hirschkäfer zu beschäftigen. Und wer einen Hirschkäfer gefunden hat, der wird dazu eingeladen, seine Fotos und Fundberichte an die zentrale Sammelstelle bei der FENA zu senden. Hier erscheinen jährlich die besten Hirschkäferbilder auf der Homepage. Gleichzeitig gibt es in Broschüre und Internet viele Tipps, wie dem Hirschkäfer im eigenen Garten geholfen werden kann. Auch konkrete Hilfemaßnahmen wie die Anlage von Hirschkäferwiegen z. B. durch Ortsgruppen der SDW sind geplant.

Auch Sie können aktiv werden für den Hirschkäfer: melden Sie uns Ihre Funde oder gestalten Sie Ihren Garten hirschkäferfreundlich. Helfen Sie mit, dass der größte einheimische Käfer auch in Zukunft in Hessen seine Kreise zieht.

Ihre schönsten Hirschkäfer-Bilder 2015

Sieht dem Hirschkäfer zum verwechseln ähnlich - der Balkenschröter (Foto: Sabine Streckies)
Bartosz Dzionsko
Ernst Uwe Suppus
Lena Kraft
Gabriele Pluns
Jutta perk
Hans-Werner Jährig
Burkhard Kling
Burkhard Kling
Klaus-Ullrich Klotz
Klaus-Ullrich Klotz
Auch hier ist ein Balkenschröter zu sehen - sieht dem Hirschkäfer sehr ähnlich (Foto: Nadja Hacker)
Karin Adolph
Uwe Bausdorf
Uwe Bausdorf
Maria Chan
Gabriele Hilberg
Gabriele Hilberg
Ilona Schmidt
Sabine Fietzke
Bernd Edleditsch
Dieter Ludwig
Falk Lange
Gabriele Bauer
Dr. Freya Wenzel-Voß
Regina Schneider
Tobias Weber
Jörg Kaffenberger
Sören Helge Zaschke
Sören Helge Zaschke
Ulrike Freisinger
Dr. Maria Weißbecker
Günther Oberländer
Karl Schmitt
Rüdiger Möller
Alexander Zech
Heike Lippmann
Rolf Mohr
Leif-Erik Zaschke
Rolf Mohr
Jörg Emmerich
Lena Christensen
Wolfgang Block
Wolfgang Block