Bodenschutzkalkung im Forstamt Königstein

05.03.2021

Ein Beitrag für die Erhaltung stabiler und gesunder Wälder

Von Februar bis März wird ein Teil des Staatswaldes rund um den großen Feldberg aus der Luft gekalkt. Auf einer Fläche von 1500 Hektar werden 4500 Tonnen Kalk verteilt.

Das Sat 1 Team bei Dreharbeiten für einen Bericht über die Kalkung (Bild: Forstamt Königstein/ HessenForst)
Den Beitrag finden Sie hier.

Stabile Wälder benötigen gesunde Böden und diesen soll mit der Anreicherung von Magnesium und Calcium geholfen werden. Die Kalkung verbessert die Bodendurchwurzelung sowie die Ernährungssituation der Bäume und hilft, die wichtige Funktion des Waldbodens als Trinkwasserfilter zu verbessern und aufrecht zu erhalten.

Nicht alle Flächen werden gekalkt

Im Vorfeld der Maßnahme waren von Seiten des Forstamtes umfangreiche Planungsarbeiten notwendig, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Die Bodenschutzkalkung findet außerhalb der Brut- und Setzzeiten statt, um empfindliche Tiere nicht zu stören. Lebensräume wie Gewässer, Naturschutzgebiete und Biotope werden nicht gekalkt.

Waldflächen und Wege werden teilweise gesperrt

Während der Kalkungsarbeiten kann es für Waldbesucher zu Beeinträchtigungen kommen. Das ausgebrachte Material ist ungefährlich für Menschen und Tiere, kann jedoch örtlich zu einer starken Staubbelastung führen. Um die Belastung durch Fluglärm zu reduzieren, werden die Hubschrauber an den Wochenenden am Boden bleiben.

Kurzfristige Sperrungen von Waldgebieten sind erforderlich. Das Forstamt Königstein bittet darum, dass entsprechende Hinweisschilder und Wegeabsperrungen beachtet werden. 

Der Hubschrauber nimmt den Kalktrichter auf. (Bild: Forstamt Königstein/HessenForst)
Der Hubschrauber der Firma Helix zieht seit dem 01.03.2021 seine Runden über den großen Feldberg.(Bild:Forstamt Königstein/Hessenforst)

Aktuell befinden sich zwei Hubschrauber im Einsatz, die den Kalk über den Staatswaldflächen der Reviere Billtalhöhe und Feldberg verteilen.

Die Übersichtskarten mit den blau schraffierten Kalkungsflächen finden Sie unter den folgenden Links.

Kalkungsflächen im Revier Billtalhöhe

Kalkungsflächen im Revier Feldberg