Service

Walddaten

Beispielkarte zu den Kernflächen

Wir pflegen den uns anvertrauten hessischen Wald nachhaltig und naturnah. Dabei arbeiten wir nach unserem in der Naturschutzleitlinie festgeschriebenen Naturschutzkodex: Bei allem, was wir tun, beachten wir auch die Belange des Biotop- und Artenschutzes. Arten, die an Alt- und Totholz gebunden sind, finden im hessischen Staatswald deshalb schon gute Lebensbedingungen vor. Um diese noch weiter zu verbessern, haben wir auf rund 25500 Hektar (= 8% des Staatswaldes) Kernflächen ausgewiesen. Dort kann sich der Wald ungestört entwickeln und so auch seltenen und störungsempfindlichen Arten einen Rückzugsort bieten.
Wir haben die Kernflächen in enger Zusammenarbeit mit den Naturschutzverbänden ausgewählt und leisten so einen Beitrag zur hessischen Biodiversitätsstrategie. Dabei legen wir Wert auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit: Deshalb stellen wir Interessenten die Geo-Daten zu den Kernflächen zur Verfügung.

Kernflächen im ESRI-Shape-Format und ETRS89-Projektion

Wir stellen Ihnen die Grenzen der Kernflächen in Form von Shape-Daten zur Verwendung in Geoinformationssystemen zur Verfügung. Den Link und die Zugangsdaten zum Download-Bereich erhalten Sie von uns auf Anfrage. Schicken Sie uns dazu bitte eine E-Mail mit dem Stichwort „Kernflächen-Shapes“ unter Angabe Ihrer vollständigen Kontaktdaten und dem Verwendungszweck. Wir werden Ihnen dann innerhalb von zwei bis drei Werktagen den Zugriff ermöglichen. Ihnen entstehen dabei keine Kosten. Beachten Sie bitte die Nutzungsbedingungen.