Wald erleben

Wald erleben

Kind springt in eine Pfütze

Außer zum erholsamen Spaziergang am Feierabend nutzen viele Menschen den Wald als Jogger, Radfahrer, Wanderer, Reiter oder Skilangläufer. Geocaching ist als moderne Schatzsuche hinzugekommen. Insgesamt finden jährlich mehrere Millionen Besucher im hessischen Wald Erholung und frische Luft zum Durchatmen.

Die verschiedenen Freizeitaktivitäten sind dabei nicht immer ganz konkurrenzfrei: Viele Aktivitäten finden auf den gleichen Wegen statt - viele Waldbesucher nutzen den Erholungsort Wald zur gleichen Zeit. Für ein erholsames Walderlebnis ist deshalb die gegenseitige Rücksichtnahme besonders wichtig. Rücksicht nehmen sollten Sie als Waldbesucher nicht nur auf andere Erholungsuchende, sondern auch auf die Natur. So helfen Sie mit, dass sich auch andere Waldbesucher an einer intakten Natur erfreuen können.

HessenForst kümmert sich im Sinne der Erholungsuchenden um vielfältige Einrichtungen – vom Wanderweg über Bänke bis hin zu Walderlebnispfaden. Auch der Nationalpark und die drei Wildparke von HessenForst bieten vielfältige Möglichkeiten, den Wald zu erleben. Genießen Sie diese Einrichtungen, um sich zu erholen. Bedenken Sie aber: In unseren Wäldern wird Forstwirtschaft betrieben und der nachhaltige Rohstoff Holz geerntet - für Ihr Papier, Ihre Möbel und Ihren Kamin. Spuren der Waldarbeit oder wegen des Holzeinschlags vorübergehend gesperrte Wege lassen sich nicht vermeiden – dafür bitten wir um Verständnis. Durch Forstarbeiten in Mitleidenschaft gezogene Wege werden von uns wiederhergestellt, sobald die Witterung es zulässt.