Arboretum Main-Taunus

In unserem Arboretum zwischen Schwalbach, Sulzbach und Eschborn erleben Sie eine einladende, parkartige Waldlandschaft. Hier können Sie mehr als 600 Baum- und Straucharten der nördlichen Erdhalbkugel entdecken: Von den Laubwäldern Nordamerikas über die borealen Nadelwälder der Nordhalbkugel bis hin zu Wäldern des südlichen Mitteleuropas, (Klein)Asiens und des Kaukasus. Auch Mammutbäume, die in den Nadelwäldern Nordamerikas beheimatet sind, finden Sie hier – nur noch nicht ganz so groß.
Das Arboretum ist frei zugänglich. Sie können sich hier ganzjährig erholen und auf den 76 Hektar kostenfrei eine Weltreise durch 38 verschiedene, natürliche Waldgesellschaften unternehmen. Die im Arboretum wachsenden Bäume repräsentieren vier Regionen der gemäßigten Zone der Nordhalbkugel:

  • Westliches Nordamerika
  • Östliches Nordamerika
  • Asien (Japan, Himalaja, China)
  • Europa, Kaukasus und Kleinasien

Das Arboretum entstand in den 80er Jahren auf dem Gelände eines ehemaligen Flugplatzes. Damals wurden Bunker gesprengt, Beton- und Schotterpisten beseitigt, verdichteter Boden aufgelockert und mit der Aufforstung begonnen. Heute erleben Sie bei einem ausgedehnten Spaziergang die Farb- und Formenvielfalt der stattlichen Baumsammlung – tauchen Sie ein in die Welt der Dendrologie.

Erkundung des Arboretums auf geführten Wanderungen und Exkursionen

Das Jahresprogramm bietet ein vielfältiges Angebot für Jung und Alt.

Jahresprogramm 2019

Weitere Besonderheiten des Arboretums

Ausgangsbasis aller Veranstaltungen im Arboretum ist unser „Waldhaus“. Es bietet zwei Schulungsräume und beherbergt den Waldkindergarten. Bei größeren Veranstaltungen werden auch die drei Außenstationen für Gruppenarbeiten genutzt. Bei längeren Veranstaltungen und weiteren Wegstrecken können sich die Teilnhemer auf mehreren Gruppen von Sitzbankquadern ausruhen. In zentraler Lage des Arboretums haben wir eine geologische Sammlung eingerichtet. Dort finden Sie 24 Gesteinsblöcke aus ganz Hessen, die Zeugen der mehr als drei Milliarden Jahre alten Geschichte der Erde sind.

Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild in ganz Hessen, sind durch die intensivierte Landwirtschaft in den letzten Jahrzehnten jedoch stark zurückgegangen. Im Arboretum haben wir bewusst Streuobstwiesen angelegt, denn sie bieten einen großen Strukturreichtum, der für viele Pflanzen- und Tierarten lebenswichtig ist.
In der Mitte des Arboretums liegen Sukzessionsflächen, die wir nicht bearbeiten oder bepflanzen, lediglich Sicherungsarbeiten werden durchgeführt. In den nächsten Jahrzehnten werden sie nach und nach von verschiedenen Pflanzengesellschaften natürlich besiedelt, was man als Sukzession bezeichnet. Nach Gras- und Buschlandschaft hat sich die Fläche schon zu einem richtigen Wald entwickeln. Wenn Sie regelmäßig im Arboratum vorbei kommen, können Sie diese Entwicklung gut miterleben.

Waldpädagogisches Angebot

Sie wollen Ihren Kindern Wald und Natur spielend näher bringen oder das Arboretum nicht alleine erkunden? Das Forstamt Königstein bietet Ihnen auf Anfrage maßgeschneiderte Angebote:

– den Jahreszeiten angepasste Exkursionen, Experimente und waldpädagogische Angebote für Kindergärten, Schulen und für Erwachsene
– dendrologische Fachführungen
– Sonderführungen und Veranstaltungen

Der Treffpunkt für die individuell vereinbarten Führungen kann nach Ihren Wünschen festgelegt werden. Für Kindergärten und Schulen ist das Angebot kostenlos. Ein Kontaktformular für Ihre Anfrage an das Forstamt Königstein finden Sie hier.

Interesse? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage:
Forstamt Königstein
Tel.: 06174 9286-0
E-Mail: ForstamtKoenigstein@forst.hessen.de

Anfahrt

Mit dem Öffentlichen Nahverkehr:
– S-Bahn S3/S4 bis Eschborn-Bahnhof, und weiter mit
– Bus Linie 252 bis Haltestelle „Camp Phönix, dann kurzer Fußweg

Adresse für das Navigationsgerät:
Am Weißen Stein, 65824 Schwalbach

Für Ihren Besuch

Aboretum Flyer

Jahresprogramm 2019