Waldeigentum

Kontakt

Mobile Waldbauernschule HessenForst
Forstliches Bildungszentrum
Forstamt Weilburg
Kampweg 1
35781 Weilburg
Tel.: 06061-94470-18
Fax: 06471 62934-40
E-Mail: ForstamtWeilburg

 

Waldbauernschule

Foto der mobilen Waldbauernschule

Die Mobile Waldbauernschule ist ein Schulungsangebot speziell für die hessischen Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer. Durch die mobilen und voll ausgestatteten Schulungsanhänger besteht die einmalige Gelegenheit die erlernte Theorie mit praktischen Übungen vor Ort zu verbinden und das Ganze in kleinen Gruppen und unter Anleitung unserer professionellen Einsatzleiter.

Lernangebot

Neben der Vermittlung von Kenntnissen und Techniken in der Waldarbeit steht vor allem die Arbeitssicherheit – insbesondere der Umgang mit der Motorsäge – im Mittelpunkt des Schulungsprogramms. Privatwaldbesitzende haben durch die Teilnahme an weiteren Aufbaulehrgängen zudem die Möglichkeit, den hessischen Waldbauernbrief zu erlangen.

Diese Initiative des Landesbetriebs wird unterstützt von der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG). Von HessenForst betreute und bei der SVLFG versicherte Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sowie deren Familienangehörige profitieren daher von Sonderkonditionen

Die Mobile Waldbauernschule bietet Lehrgänge zu folgenden Themenschwerpunkten an:

1. Grundlehrgang "Holzernte"
Umgang mit der Motorsäge (Sicherheitsaspekte, Bedienung, Wartung, Pflege), Holzerntetechnik (vorrangig schwächeres Holz) und Arbeitsschutz/UVV, Holzvermessung, Notwendigkeit hochmechanisierter Bestandespflege und professioneller Starkholzernte.

2. Aufbaulehrgang "Holzernte"
Theoretische Einführung, Schwerpunkt auf Praxisübungen, Sicherheitsfälltechniken (vorrangig schwächeres Holz), Notwendigkeit hochmechanisierter Bestandespflege und professioneller Starkholzernte.

3. Seilwindenkurs
Lehrgänge zu speziellen Aspekten der Holzernte zum Umgang mit Seilwinden. Umgang mit der Seilwinde (Sicherheitsaspekte, Bedienung, Wartung, Pflege), Arbeitsschutz/UVV.

Bedingung zur Nutzung einer Seilwinde bei einem Lehrgang ist die Vorlage einer gültigen Prüfbescheinigung (Prüfbuch, 1 x jährlich, Prüfprotokoll) gemäß den Bestimmungen der Betriebssicherheitsverordnung und DGUV 55 „Winden, Hub – und Zuggeräte“.


4. Lehrgang mit Themenschwerpunkt "Bestandesbegründung"
Pflanzung, Jungwuchspflege, Umgang mit dem Freischneidegerät (Sicherheitsaspekte, Bedienung, Wartung, Pflege), Arbeitsschutz/UVV.

5. Lehrgang mit Themenschwerpunkt "Waldbewirtschaftung"
Jungbestandspflege, Z-Stammauswahl, Wertästung, Arbeitsschutz/UVV, gesetzliche Grundlagen, waldbauliche Grundkenntnisse, naturgemäße Waldbewirtschaftung, Waldschutz, Naturschutz, Zertifizierung, finanzielle forstliche Förderung; Vermittlung der Kenntnis moderner Bewirtschaftungsmethoden

Zur Erlangung des Hessischen Waldbauernbriefes ist innerhalb von drei Jahren die Teilnahme an den Lehrgängen 1, 4 und 5erforderlich. Zusätzlich ist ein abschließender Kenntnistest zu bestehen.