Übersicht der hessischen Forstämter

Forstamt Wolfhagen  –  Holz

Wertvolles Stammholz und Nachhaltigkeit

Forstwirt sägt Buche bei der Holzernte. Foto: M. Mahrenholz / HessenForst

Forstwirt sägt Buche bei der Holzernte. (Foto: M. Mahrenholz / HessenForst)

Der Wald in Nordhessen ist ein wichtiger Standortfaktor. Eine Vielzahl von Arbeitsplätzen, vom Forstwirt über den Holzrücker bis hin zum Sägewerks-Unternehmer, hängen direkt vom Wald ab. Ein Hauptziel des Forstamtes ist die Produktion von hochwertigem Stammholz.

In diesem – 110 bis 200 Jahre dauernden – Zeitraum fällt im Zug der Waldpflege auch immer wieder schwächeres Nutzholz an. Die vielfältigen Bodentypen Nord-hessens unterstützen und fördern das breite Spektrum der vorkommenden Baum-arten. Im Optimum der Buchenverbreitung sind fast alle heimischen Holzarten vertreten.
Das Forstamt bietet Ihnen nahezu alle Sortimente der verschiedenen Baumarten an –, selbstverständlich auch Brennholz.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Büroteam oder an den zuständigen Revierleiter.

Brennholz

Brennholz im Wald. Foto: M.Mahrenholz /HessenForst

Brennholz im Wald. (Foto: M. Mahrenholz / HessenForst)

Es gibt bei uns zwei Wege, Brennholz zu erhalten:

  • Schlagabraum und Kronenholz, das Sie selbst nach Abstimmung mit dem zuständigen Förster aufarbeiten oder
  • aufgearbeitetes und an den Weg gerücktes Industrieholz; Sie schneiden es nur noch auf Ihre Wunschlängen und fahren es ab

Aufgrund der großen Nachfrage nach Brennholz bietet HessenForst umfangreiche Informationen zu diesem Thema:
Brennholz

Informationen zu Motorsägenkursen bei HessenForst.