Bäume umarmen – Nähe zu Menschen meiden

20.03.2020

Auch in der Natur gilt die Abstandsregel – HessenForst unterstützt den Appell der Bundeskanzlerin

Gerade weil der Landesbetrieb HessenForst die Corona-Krise und den eindringlichen Appell unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel sehr ernst nimmt ist er dankbar, dass der Wald bis auf Weiteres noch geöffnet bleiben darf. Wenn die Regeln strikt eingehalten werden, besteht dort keine Ansteckungsgefahr.

„Wenn Sie in den Wald kommen möchten, dann kommen Sie bitte allein oder zu zweit, aber auf keinen Fall in der Gruppe und halten Sie Abstand, auch schon auf dem Weg zum Wald“, appelliert Michael Gerst, Leiter des Landesbetriebs. Auch Hunde freuen sich über die Abwechslung und im Wald gelingt es eher, mal wieder auf andere Gedanken zu kommen. Ein Aufenthalt im Wald unterstützt das Immunsystem, senkt den Stresslevel und stärkt unseren Körper.

Bitten folgen Sie unbedingt den Worten unserer Bundeskanzlerin in ihrer Fernsehansprache vom 18. März. Soziale Distanz ist ein Zeichen von Verantwortung füreinander und das wirksamste Mittel, um die exponentielle Verbreitung des Virus zu bekämpfen. Also verhalten Sie sich auch in der Natur bitte diszipliniert, damit keine Ausgangssperren verhängt werden müssen.

Ein Herz für den Wald – und für die Mitmenschen: halten Sie Abstand. (Foto: BlueSkyImage/ Shutterstock)