Ein Bagger steht im Walde…

23.12.2021

Ein großer Bagger rollt im Wald des Nassauischen Zentralstudienfonds über eine Freifläche bei Obernhain. Ein bestimmt für viele ungewohnter Anblick. Wo früher Fichten standen soll ein Biotop für Amphibien und Reptilien geschaffen werden. Hierfür wurde die Firma Scherz Umwelt GmbH engagiert.

Drei große Tümpel sollen entlang eines alten Entwässerungsgrabens ausgehoben werden, in denen sich die Stehgewässer bedürftigen Arten ansiedeln und vermehren können. Die Überreste der alten Fichten werden in diesem Zuge ebenfalls für den Naturschutz genutzt. Aus ihnen soll ein Rückzugsort für die Wildkatze aufgehäuft werden, für die das Forstamt Weilrod eine Artenpatenschaft übernommen hat.

Nicht nur naturschutzfachlich ist das Projekt interessant. Auch der Hochwasserschutz soll profitieren, indem das vom Hang abfließende Wasser von Obernhain weggelenkt und im Wald gehalten werden soll. Finanziert wird das Projekt vom Naturpark Taunus und Fördergeldern des Landes.

(Tobias Drisch, TFOIA)

(Foto: Tobias Drisch)