Fischbesatz im Möttauer Weiher

14.06.2022

Am 04. Mai 2022 wurden rund 100 Spiegelkarpfen aus dem Laubusteich im Hessischen Staatswald entnommen und im Möttauer Weiher ausgesetzt. Dabei handelt es sich vorwiegend um Jungfische mit einer Größe von bis zu 15 cm.

Abfangen der Karpfen mit dem Schleppnetz Foto: M.Kampmann

Die Entnahme wurde aufgrund des hohen Fischbesatzes in dem ca. 2.500 m² großen Laubusteich durchgeführt.

Ein solcher Überbesatz kann das Gleichgewicht des Gewässers stören und die Gesundheit der Fische beeinträchtigen. Für eine gute Bestandsentwicklung sind ausreichend Platz und genügend Nahrung notwendig.

Die Karpfen wurden durch den Fischereisportverein (FSV) Oberlahn mit Hilfe eines Schleppnetzes aus dem Teich entnommen und anschließend im Möttauer Weiher ausgesetzt. Dort finden die Fische einen geeigneten Lebensraum mit Pflanzenbewuchs im Uferbereich sowie schlammigen Grundbereichen.