Praktikum im Forstamt

20.09.2019

Sich ausprobieren
Für ein Jahr sich bei uns auszuprobieren und die Verwaltungs- und Forstwelt besser kennenzulernen – dies hat sich Stefanie Sprenger aus Deisel bei Trendelburg vorgenommen. Die 16-jährige macht seit Juli bei uns ihr Pflicht-Praktikum als Voraussetzung für ihr Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung an der Herwig-Blankertz-Schule in Hofgeismar. Dazu geht sie drei Tage in der Woche ins Forstamt und besucht an den beiden anderen Tagen die berufliche Schule im Landkreis Kassel. An der Fach-Oberschule (FOS) wird sie dann in 2021 ihr Fach-Abitur ablegen.

Vertiefung in Forst und Wald
Wenn das Jahr bei uns vorüber ist, will sie entscheiden, ob sie sich gleich für ein Forststudium einschreibt oder vielleicht erst ein „grünes“ Freiwilliges Ökologisches Jahr durchläuft, um weitere interessante Eindrücke zu sammeln. Denn ihr Berufswunsch ist Försterin.
So oder so – sie ist in der Forstwelt gut angekommen. Stefanie erfüllt ihre Aufgaben mir viel Spaß und Engagement. Weiter so! und eine gute und erfolgreiche Zeit bei uns, das wünschen wir ihr.

Stefanie Sprenger bei uns im Forstamt: Foto: K. Brämer / HessenForst
Stefanie Sprenger bei uns im Forstamt: Foto: K. Brämer / HessenForst

Aus der Praxis für die Praxis
Möchten auch Sie einen Einblick in unsere Arbeit bekommen? Dann richten Sie bitte Ihre Bewerbung für 2020 per Mail an das ForstamtReinhardshagen
– 2019 sind bedauerlicherweise alle Plätze bereits vergeben.
Zusätzlich zum Anschreiben, Ihrem Lebenslauf und einem aktuellen Leistungsnachweis (z. B. Zeugnis) schicken Sie bitte auch den ausgefüllten Praktikantenbogen mit.
Dieses Merkblatt gibt Ihnen eine kurze Übersicht über Fristen, Vergütung und Beurteilung.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch gern unter der Telefonnummer 05544 / 9510-0 zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!