Pflanzen Sie mit uns den Wald von morgen!

03.12.2019

Die letzten beiden Jahre sind am Wald nicht spurlos vorübergegangen. Der Sturm Friederike Anfang des Jahres 2018 und die beiden trockenen Sommer haben große Schäden verursacht. Vor allem die Fichte hat stark unter diesen Bedingungen gelitten und viele Bäume sind abgestorben. Zwar ist das Forstamt Fulda nicht so stark betroffen wie andere Forstämter, aber auch hier sind Freiflächen im Wald entstanden. Der abgestorbene Wald hat vorher vielfältige Funktionen erfüllt. Er war zum Beispiel ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten, Erholungsraum für die Bevölkerung und wichtiger CO²-Speicher im Kampf gegen den Klimawandel. Damit diese Funktionen schnellst möglichst wieder erfüllt werden können, ist unser Ziel, die Freiflächen schnell wieder zu bewalden. Dabei können Sie uns unterstützen. Sie haben entweder die Möglichkeit, Geld für Pflanzen zu spenden oder sie greifen selbst zum Pflanzspaten und helfen aktiv bei der Wiederbewaldung. Wir wollen gemeinsam auf einer 1 Hektar großen Fläche nördlich von Großenlüder wieder Wald entstehen lassen. Dort standen Fichten, die im vergangenen Sommer dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen sind. Wir wollen die entstandene Freifläche nutzen, um dort einen widerstandsfähigen Mischwald für die Zukunft zu etablieren. Gepflanzt werden sollen Buchen und Tannen. Außerdem muss ein Holzzaun aufgestellt werden, um die frisch gepflanzten Bäume vor den Rehen zu schützen. In dessen Schutz werden sich dann auch noch weitere Baumarten, wie zum Beispiel Lärche, natürlich verjüngen. Diese Aufgaben wollen wir gemeinsam mit Ihnen am 21.03.2020 in Angriff nehmen. Die Daten des Spendenkontos und das Anmeldeformular für die Pflanzaktion finden Sie auf der HessenForst-Homepage. Lassen Sie uns gemeinsam etwas für den hessischen Wald tun!