Große Freude über Nachwuchs im Wolfsrudel

09.06.2021

Wölfin Akira hat Nachwuchs bekommen

Tierpfleger Rudolf Ziehn und Tierarzt Norman Jekel mit einem Jungwolf; Bildautorin Dr. S. Jekel

Mitte Februar kam Wölfin Akira aus dem Wildpark Edersee nach Weilburg. Da sie sich von Anfang an mit Rüde „Yukon“ gut verstanden hat, war die Hoffnung auf Nachwuchs groß.

„Am 17. Mai bemerkten unsere Tierpfleger das erste Mal ein leises Fiepen aus einem Versteck im Wolfsgehege“, berichtet Johanna Heep vom Tiergarten Weilburg.

Vergangene Woche gelang es den Tierpflegern, Akira in einem Nachbargehege abzusondern. So konnten die beiden Tierärzte Dr. Stefanie und Norman Jekel gemeinsam mit den Tierpflegern die Jungwölfe untersuchen, entwurmen und mit einem Mikrochip kennzeichnen. „Die kleinen Wölfe sind gesund und munter und schon sehr mobil“, freut sich das Tierarzt-Ehepaar.

„Insgesamt können wir uns über fünf Jungwölfe und eine Jungwölfin freuen, die aber voraussichtlich erst ab Mitte Juni den Bau verlassen und somit erst dann für die Besucher sichtbar werden“, berichtet Heep. Die Namensfindung der Jungwölfe wird in diesem Fall den bereits gefundenen Paten überlassen.

Das Forstamt Weilburg als Betreiber des Wildparks „Tiergarten Weilburg“ ist froh, dass die Besucherinnen und Besucher die Aktivität im vergrößerten Wolfsrudel mit entschärften Corona-Auflagen beobachten können. Derzeit ist lediglich eine Online-Voranmeldung über die Homepage www.wildpark-weilburg.de erforderlich. Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nur noch in bestimmten Bereichen (z.B. im Kassenbereich). Ein negativer Corona-Test muss nicht vorgezeigt werden.