Konradspreis der Stadt Weilburg 2020 geht an den Wildpark „Tiergarten Weilburg“ und den „Verein der Freunde und Förderer des Wildparks Tiergarten Weilburg“

04.10.2020

Die Stadt Weilburg und die Kreissparkasse Weilburg lobten zum zehnten Mal den Weilburger Konradspreis aus. Mit dieser Auszeichnung wird alljährlich die beste Idee, die zur Entwicklung der Stadt Weilburg und zur Förderung des Lebens in der wunderschönen Residenzstadt beiträgt, gewürdigt. Die Auszeichnung der besten Idee wird mit 1000 Euro und einem wertvollen Sachpreis bedacht und durch den Bürgermeister der Stadt Weilburg und der Jury überreicht.

Die diesjährige Entscheidung wurde zugunsten des Wildparks „Tiergarten Weilburg“ und des Vereins der Freunde und Förderer des Wildparks Tiergarten Weilburg getroffen. Im Rahmen einer Feierstunde wurde unter coronagerechten Rahmenbedingungen der Preis an das Forstamt Weilburg, vertreten durch den zuständigen Bereichsleiter des Forstamtes Jürgen Stroh und den Forstamtsleiter Werner Wernecke sowie an den Förderverein, vertreten durch den 1. Vorsitzenden, Herrn Staatsminister a.D. Karl-Heinz Weimar sowie dessen Vertreter, Herrn H.-P. Schick, verliehen.

Gewürdigt wurde insbesondere das nachhaltige Wirken des Wildparks bei der Umweltbildung, als Erholungsraum und Beiträgen zum Artenschutz.

Gerade in einer Zeit, in der das Leben durch coronabedingte Erschwernisse geprägt ist, bietet ein Besuch des Wildparks Abwechslung, Erholung in der Natur und darüber hinaus viel Wissenswertes für Jung und Alt.

Verleihung des Konradspreises (Bild: Stadt Weilburg)