Raus aus der Schule, rein in den Wald

17.09.2019


Werde Forstwirt/in-Azubi im Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus.

HessenForst ist ein Landesbetrieb nach § 26 der Landeshaushaltsordnung und damit Teil der Landesverwaltung. Unser Auftrag ist es, den Wald in Hessen als Lebensgrundlage für Generationen zu erhalten, nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen zu bewirtschaften und weiter zu entwickeln.

Im Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus stehen ab dem 01. August 2020 zwei Ausbildungsstellen zur Forstwirtin bzw. zum Forstwirt zur Verfügung. Ein guter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss sind Vorraussetzungen.

Die Ausbildung zum/zur Forstwirt/in gliedert sich in drei grundsätzliche Bereiche:

1. Ausbildungsbetrieb (Forstamt): insgesamt 104 Wochen.

Praktische Ausbildung in den Bereichen:

  • Holzernte
  • Naturschutz und Landschaftspflege
  • Kulturbegründung und Jungbestandspflege
  • Betriebliche Abläufe

2. Berufsschule am Forstlichen Bildungszentrum in Weilburg (FBZ): insgesamt 42 Wochen.

Theoretische / praktische Ausbildung in den Fächern:

  • Biologische Produktion
  • Forstnutzung
  • Forsttechnik
  • sowie EDV, Englisch, Deutsch, Politik, Recht und Wirtschaftskunde

3. Die „überbetriebliche Ausbildung“ (FBZ): insgesamt 10 Wochen.

  • Vertiefung Forsttechnik
  • Vorbereitung auf die Zwischen-und Abschlussprüfung

Ihre aussagefähige Bewerbung richten Sie bitte – gerne auch auf digitalem Weg – bis zum 31.01.2020 an folgende Adresse:

HessenForst
Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus
Chausseehaus 20
65199 Wiesbaden

E-Mail: ForstamtWiesbaden@forst.hessen.de

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Nach dem Frauenförderplan besteht die Verpflichtung, den Frauenanteil zu erhöhen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.