Revier Mossautal unter neuer Leitung

04.03.2021

Revierleiter Stefan Braune übernimmt die Bereichsleitung Produktion im Forstamt Michelstadt, Sebastian Walther wird neuer Revierleiter.

Zum 1. März 2021 wechselt Forstamtsrat Stefan Braune in den Innendienst im Forstamt Michelstadt. Damit findet ein jahrelanges umsichtiges Wirken für den Privatwald im Odenwald seinen dienstlichen Abschluss – zumindest was den Außendienst angeht. Zum 1. März 2021 übernimmt Sebastian Walther die Verantwortung für die Privatwaldbesitzer im Revier Mossautal.

Im Revier Mossautal bewirtschaftete Stefan Braune sowohl den betreuten Privatwald als auch den Staatswald. Mit seiner ruhigen Art und hohen Fachkompetenz pflegte er zu den von ihm betreuten Waldbesitzern ein Verhältnis auf Augenhöhe. „Seine Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer waren Stefan Braune immer ein besonderes Anliegen. Ich freue mich, dass er für diese auch künftig als stellvertretender Forstamtsleiter ein offenes Ohr haben wird“, betonte auch Thomas Mecke, Leiter des Forstamtes Michelstadt. Der jetzige Bereichsleiter Produktion Steffen Hering wird dann ab 1. Mai 2021 die Forstamtsleitung übernehmen, Forstdirektor Thomas Mecke geht in Ruhestand. „Wir hätten gerne unsere Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer in einem persönlichen Termin über den Wechsel informiert, leider hat uns Corona da einen Strich durch die Rechnung gemacht“, so Steffen Hering.

Übergabe des Reviers an Sebastian Walther

Als studierter Forstmann ist Sebastian Walther bereits seit 5 Jahren im Landesbetrieb HessenForst tätig: Zunächst als Reviervertretung im Taunus, seit seiner Rückkehr in die Heimat vor 2 Jahren hat der waschechte Haisterbacher im Forstamt Michelstadt die Harvestereinsätze koordiniert und das Revier Breuberg vertretungsweise geführt. Die Bewirtschaftung der Betreuungswaldflächen im Revier Mossautal nach den Vorstellungen der Eigentümer und zum Wohle der Gesellschaft, ist auch dem künftigen Revierleiter ein besonderes Anliegen.

„Trotz der jetzt aus übergeordneten Gründen notwendigen Änderungen im Holzverkauf wird das Forstamt Michelstadt auch künftig die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit betreuten privaten Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern fortsetzen“, betonte Amtsleiter Mecke.

Für Rückfragen steht Ihnen das Forstamt Michelstadt gerne unter der Rufnummer 06061/944700 zur Verfügung.