Starke Partner unterstützen auch 2020 die Umweltbildung im Wildpark in Hanau

28.02.2020

Jetzt den Ausflug mit der Schulklasse buchen und von den Bildungspartnern der „Alten Fasanerie“ profitieren

„Raus aus dem Klassenzimmer – rein in den Wald“! Als grüner Lernort mit spannenden Tieren im Fokus hat sich die „Alte Fasanerie“ bei den Schulen vielerorts einen guten Ruf aufgebaut. Mit interessanten und fachkundigen Themen, spielerischen und erlebnisreichen Führungen für Grund- und weiterführende Schulen steht der Wildpark für einen nachhaltigen und respektvollen Umgang mit der Natur und unterstützt den Sachkunde- und Biologieunterricht der Lehrerinnen und Lehrer. 

Förderung gibt es in diesem Jahr wieder von Evonik.  Das Spezialchemieunternehmen stellt allen interessierten Schulen (unabhängig von der Schulform und der regionalen Zuteilung) ein Budget in Höhe von insgesamt 8.000 EUR für die Naturbildungsthemen in der „Alten Fasanerie“ zur Verfügung.

Auch die Bürgerstiftung Hanau Stadt und Land – eine Gründungsinitiative der Sparkasse Hanau – hat ihre Unterstützung für die Grundschulen aus Hanau und dem Main Kinzig Kreis zugesagt. Auf ihre Kosten können jeweils zwei Klassen pro Grundschule aus der Region an Wildparkführungen teilnehmen.

Für die Schülerinnen und Schüler, die in den Genuss der Förderung durch einen der Wildpark- Bildungspartner kommen, bleiben so nur noch die Eintrittskosten in Höhe von 2 EUR pro Person übrig.

Auf der Homepage des Wildparks unter www.erlebnis-wildpark.de kann über das Buchungsformular unter „Führungen und Lagerfeuer“ (Zielgruppe Grundschule oder weiterführende Schule) direkt gebucht werden. Dort sind auch die Themenangebote für die Wildpark-Schulausflüge unter der Woche zu finden.

Für Rückfragen steht Ihnen der Wildpark unter der Rufnummer 06181-618330-10 gerne zur Verfügung.

Foto: HessenForst