Forstamt Weilburg für Publikumsverkehr geschlossen

24.03.2020

Beitrag zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus

Mit Wirkung vom 25. März 2020 schließt das Forstamt Weilburg mit Forstlichem Bildungszentrum bis auf weiteres seine Pforten gegenüber jeglichem Publikumsverkehr. Der Dienstbetrieb wird unter Wahrung aller empfohlen Vorbeugungsmaßnahmen aufrechterhalten, dies gilt für die Verwaltung ebenso wie für den forstlichen Außendienst und die Betriebsarbeiten im Wald, z. B. die derzeit stattfindenden Pflanzmaßnahmen. Selbstverständlich ist weiterhin die Bewirtschaftung des Wildparks „Tierarten Weilburg“ sichergestellt, wenngleich dieser seit mehr als einer Woche bereits für Besucher geschlossen ist. Auch die waldpädagogischen Einrichtungen wie das Kinderforsthaus und Jugendwaldheim sind seit entsprechendem Erlass der hessischen Landesregierung geschlossen. 

Das Weilburger Forstamt ist weiterhin telefonisch, per E-Mail oder Fax für jedermann erreichbar:

Telefon:  06471 62934 0   (Zentrale)
Fax: 06471 62934 40
E-Mail:  ForstamtWeilburg@forst.hessen.de

Auch die Anlieferung von Post, Paketen, und sonstigen Anlieferungen bleibt möglich. Die Warenannahme erfolgt dabei unter den empfohlenen Verhaltensregeln wie z.B. Vermeidung direkten Kontakts und Einhaltung räumlicher Distanz sowie regelmäßiger Desinfektion von Kontaktflächen wie Türgriffen und Handläufen.

In Abstimmung mit dem Veterinäramt des Kreises Limburg-Weilburg bleibt die Annahmestelle für Trichinenproben von 07:30 – 10:00 Uhr geöffnet, die Anlieferung ist vorab telefonisch dem Forstamt zu melden (Herr Zehring, DW 06471 62934 12).

HessenForst Forstamt Weilburg hofft auf das Verständnis der Bürger sowie der Kundschaft für die getroffenen Maßnahmen, die als Vorbeugemaßnahmen einen Beitrag zur Begrenzung bzw. Verlangsamung der Ausbreitung des Corona-Virus leisten sollen.