„Unser Wald“ – Projekt „Neuer Mischwald im Triesch“

28.11.2019
(Foto: Michael Göbel)

Das Waldgebiet Triesch liegt südlich von Weiterstadt. Der Name „Triesch“ kommt aus dem Mittelhochdeutschen und bedeutet feuchte Wiese. Die Waldbäume dort hatten bis in die 60 er Jahre des letzten Jahrhunderts Anschluss ans Grundwasser. Es gab dort wunderschöne Buchenwälder. Die massiven Grundwasserentnahmen haben jedoch dazu geführt, dass diese tollen Wälder auf großer Fläche komplett abgestorben sind. Vor zehn Jahren war daher dieses Waldgebiet aus Sicherheitsgründen für Waldbesucher komplett gesperrt.

Seit dem Jahr 2006 wird in diesem Waldbereich Wasser über Gräben infiltriert. Die Grundwasserstände haben sich deutlich verbessert. Seit 10 Jahren sind dort auf großer Fläche erfolgreich auf über 30 ha Fläche Neuanpflanzungen entstanden. Der erste junge Wald ist inzwischen so groß geworden, dass man sich darin verstecken kann. An diesem Projekt haben viele Akteure an einem Strang gezogen. Neben den Städten Weiterstadt und Darmstadt hat sich das Land Hessen aber auch ein großes Darmstädter Industrieunternehmen an den Kosten der Infiltrationsanlagen beteiligt. Die landwirtschaftlichen Boden- und Beregnungsverbände leiten das Wasser durch Ihr Leitungsnetz in den Wald.

Die Wälder im Triesch werden intensiv von Erholungssuchenden genutzt. Neben der Erholungsstätte für die Bevölkerung schützt der Wald den Boden und leistet wichtige Klimafunktion für die Menschen der Region.

Die letzten beiden Trockenjahre 2018 und 2019 in Verbindung mit dem gefräßigen Maikäfer haben leider dazu geführt, dass ein noch intakter Buchenwald in der Waldabteilung 430 des Staatswaldes komplett abgestorben ist. Diesen Wald wollen wir nun gemeinsam mit Ihnen Erneuern. Wir lassen dabei einzelne der abgestorbenen Buchen als sogenannte „Habitabäume“ für Spechte, Fledermaus und Co.  stehen. Darunter erneuern wir den Wald mit den klimarobusten Baumarten Waldkiefer, Hainbuche, Winterlinde und Roteiche. Die Baumarten werden soweit möglich gemischt, so dass ein toller Mischwald entstehen wird.  Am Rand zum Waldweg im Süden der Waldabteilung wollen wir noch einen kleinen Waldinnenrand aus heimischen Straucharten pflanzen.

Für all das brauchen wir IHRE HILFE. Wir bauen auf Sie und wollen am Freitag, dem 20. März 2020 zwischen 14.00 und 17.00 Uhr gemeinsam einen neuen Wald aufbauen.  Die Dinge gemeinsam Anpacken hat bei uns in Darmstadt eine gute Tradition nicht nur im Triesch. Wir freuen uns auf Sie.

Auf der Karte ist die Fläche – gelegen nordwestlich vom „Gehaborner Hof“ Falltorschneise Ecke Salzlackschneise – gekennzeichnet. Der Treffpunkt für Interessierte wird vor dem Termin mitgeteilt.