„Unser Wald“ – Projekte zur Unterstützung der Wiederbewaldung im Bereich des Forstamts Wiesbaden-Chausseehaus

05.10.2020

Vielfalt für den Wald

Der Wald hat unter der extremen Witterung der letzten drei Sommer stark gelitten. Auf vielen Flächen mussten infolge von Stürmen sowie der Dürre und dem immensen Borkenkäferbefall nahezu alle Bäume gefällt werden.

Seit dem Beginn des Jahres 2018 mussten im Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus knapp eine halbe Million Kubikmeter Holz zwangsweise geerntet werden. Dies entspricht rechnerisch einer entstandenen Kahlfläche von ca. 1200 Hektar. Dies entspricht in etwa der Wasserfläche des Edersees bei Vollstau.

Aus diesem, zwangsweise geernteten Holz hätte man für alle Einwohner einer Stadt in der Größenordnung von Wetzlar Wohnhäuser bauen können, und diese ein Jahr lang mit Holz beheizen.

Dies geschah, um die Nachbarflächen zu schützen und die Gefahren für Waldbesucher zu minimieren. Auf den jetzt kahlen Flächen wieder Wald entstehen zu lassen, ist eine Herkulesaufgabe. Auch wenn die Natur mit den Nachkommen der übrig gebliebenen Bäume einen Teil von selbst erledigt, müssen wir uns dieser Herausforderung stellen. Für einen klimastabilen Wald ist es unser Ziel, auf jeder Fläche mindestens vier verschiedene Baumarten wachsen zu sehen. Dafür ist auch die Mithilfe der Bevölkerung gefragt.

Wenn Sie helfen möchten, die Weichen für einen klimastabilen Mischwald zu stellen, können Sie sich hier anmelden. Das Anmeldeformular wird in den nächsten Tagen für Sie zur Verfügung stehen.

Rentmauer – Platte Wiesbaden, 07.11.2020 von 10:00 bis 13:00 Uhr Auch auf der westlichen Seite der Platte haben die Witterungsextreme Ihre Folgen hinterlassen. Zwar hat die Natur bereits mit einzelnen Fichten, Douglasien und Birken einen Neustart begonnen, dennoch wollen wir diese Mischung noch vielfältiger machen. Mit je 100 Kirschen, Eichen, Linden und Bergahornen soll hier u. a.  zusätzlich ein mannigfaltiger Waldrand entstehen. Hier können Sie am Samstag, den 07.11.2020 den Spaten schwingen und mithelfen, den Wald der Zukunft zu gestalten.

Treffpunkt ist um 10:00 Uhr an der Pflanzfläche.

Über den angegeben QR-Code können Sie sich direkt die Parkmöglichkeit an der Pflanzfläche anzeigen lassen, um Ihre Anreise mit dem Auto besser planen zu können.

Über den angegebenen QR-Code können Sie sich die Pflanzfläche bereits vorab schon ansehen, hier besteht keine Parkmöglichkeiten. Die Fläche ist nur zu Fuß ereichbar (ca. 800m vom Parkplatz Jagdschloss Platte).

Hier finden Sie alle Informationen nochmals zum ausdrucken.

Hinweis:
Die Veranstaltung findet unter Beachtung der zu dem Zeitpunkt geltenden Regelungen und Hygienekonzepte für die Durchführung von Veranstaltungen statt.
Daher ist die Teilnehmerzahl auf 30 begrenzt.

Falls Sie die Fläche aufsuchen möchten, geschieht das Betreten des Waldes auf eigene Gefahr. Bitte achten Sie vor allem auf morsche und absterbende Bäume und bleiben Sie auf den Forstwegen. Die Wiederbewaldungsflächen selbst dürfen nicht betreten werden.

Wenn Sie pflanzen wollen, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihren eigenen Spaten mitbringen könnten. Einige, wenige Spaten haben wir selbstverständlich auf den Flächen vorrätig.

Egal ob Groß oder Klein, jeder kann sich beteiligen – Packen Sie mit an! (Bild: MPyper)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf die gemeinsame Pflanzaktion!

Ihr Team vom Forstamt Wiesbaden-Chausseehaus.