Wildpark Alte Fasanerie, Fasaneriestraße, Hanau, Deutschland
Sa. 17. Dez
14:00 - 16:00

Wildpark-Team und Förderverein feiern erstes gemeinsames Jahr mit den beiden Fischotterstars Bolek und Bubla

Echte Wildparkfans sollten die kleine Feier auf keinen Fall verpassen! Tierpflegemeisterin Hanni Patek wird ihre beiden Lieblinge an diesem Mittag dem Publikum präsentieren und vorstellen. Außerdem gibt es für die beiden quirligen Wassermarder eine richtige Fischotter-Jubiläumstorte und natürlich auch kleine Geschenke.

Bolek und Bubla wohnen bereits seit einem Jahr in der „Alten Fasanerie“. Auch die engagierten Fördervereinsmitglieder beteiligen sich und verkaufen bis ca. 16 Uhr neben Shopartikeln warme Getränke und Würstchen. Bei trockenem Wetter können Kinder an einer Quiz- und Bastelstation allerhand Interessantes über die bedrohten Tiere erfahren.

Zielgruppe: Große und kleine Fischotterfans

Veranstalter: HessenForst gemeinsam mit dem Förderverein des Wildparks

Wann: Samstag, 17. Dezember; 14.00 bis ca. 16.00 Uhr; Achtung: Treffpunkt ist pünktlich um 14 Uhr direkt am Fischottergehege! Die kleine Feier und Vorstellung der Fischotterrüden dauert etwa 30 bis 40 Minuten.

Kosten: Wildpark-Eintritt

Voranmeldungen sind nicht erforderlich!!!

Wolfsheulen am 08. Dezember 2022 um 18.00 Uhr im Wildpark Alte Fasanerie Hanau

02.12.2022

Am 08.12.2022 um 18.00 Uhr steht das nächste Wolfsheulen an. Die drei weißen Tundrawölfe Inuq, Aslan und Monja sollen zum Heulen animiert werden. Dabei werden die Besucher am Gehege der Tundrawölfe auch über Biologie und Verhalten des Wolfes informiert.

Die Veranstaltung wird vom Förderverein begleitet. Es werden Getränke und Bratwürste verkauft. Außerdem werden T-Shirts etc. angeboten.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Weihnachtsbaumverkauf im Revier Homberg

25.11.2022

Holen Sie sich ein Stück Natur ins Haus – mit frisch geernteten Weihnachtsbäumen aus der Region. Auch in diesem Jahr bietet Ihnen das Forstamt Neukirchen wieder Weihnachtsbäume aus dem heimischen Wald an.

Im Revier Homberg können am 17.12.2022 zwischen 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr Wiehnachtsbäume selbst geerntet werden. Die Baumart ist die Nordmanntanne.

Verkauf von Weihnachtsbäumen im Revier Eiterhagen

24.11.2022

Wann: Samstag, 17.12.2022 von 9:30 bis 12:30 Uhr.
Treffpunkt: 34302 Guxhagen-Albshausen.
Der Weg zur Weihnachtsbaumkultur ist ausgeschildert.
Anfahrt

Den Weihnachtsbaum direkt vom Förster zu holen, hat für viele Tradition: Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, selber im Wald auf die Suche nach dem eigenen Weihnachtsbaum zu gehen. Insbesondere Familien mit Kindern sind begeistert. In der Weihnachtsbaumkultur finden Sie Nordmanntannen und Blaufichten.

Interessierte bringen bitte geeignetes Werkzeug und Schutzhandschuhe mit. Das Einnetzen der Bäume für den Transport erfolgt vor Ort. Bitte halten Sie kleine Scheine bzw. Kleingeld bereit, damit die Bezahlung möglichst passend erfolgen kann.

Für das leibliche Wohl bieten wir Bratwurst, Kuchen und Getränke an.

Wie bleibt mein Weihnachtsbaum aus dem Wald frisch?

  • Um das Austrocknen zu verhindern, den Baum an einen kühlen, sonnen- und windgeschützten Ort, möglichst in einen Eimer Wasser stellen. Das Wasser sollte nicht einfrieren.
  • Den Baum bis kurz vor dem Aufstellen im Netz belassen. So verdunstet er am wenigsten Wasser und bleibt länger frisch.
  • Ideal ist es, den Baum vor dem Aufstellen 2-3 cm frisch anzuschneiden und täglich zu gießen. Ein etwa 2 m hoher Weihnachtsbaum benötigt bis zu 2 Liter Wasser am Tag. Der Baum sollte nicht direkt vor einer Heizung aufgestellt werden.

Verkauf von Weihnachtsbäumen im Revier Spangenberg

Wann: Samstag, 17.12.2022 von 10:00 bis 12:00 Uhr.
Treffpunkt: Schuchard’s Hütte. Die Zufahrt erfolgt über den Scheideweg in 34286 Spangenberg, der Weg ist ab dort ausgeschildert.
Anfahrt

Den Weihnachtsbaum direkt vom Förster zu holen, hat für viele Tradition: Es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis, selber im Wald auf die Suche nach dem eigenen Weihnachtsbaum zu gehen. Insbesondere Familien mit Kindern sind begeistert. In der Weihnachtsbaumkultur bekommen Sie in diesem Jahr kleinere Nordmanntannen in begrenzter Anzahl.

Zusätzlich werden ca. 30 Nordmanntannen, die bereits zwischen 3 und 5 m groß sind, angeboten. Schmuckreisig kann man an diesem Tag ebenfalls erwerben.

Interessierte bringen bitte geeignetes Werkzeug und Schutzhandschuhe mit. Das Einnetzen der Bäume für den Transport erfolgt vor Ort. Bitte halten Sie kleine Scheine bzw. Kleingeld bereit, damit die Bezahlung möglichst passend erfolgen kann.

Eine Bewirtung findet nicht statt.

Wie bleibt mein Weihnachtsbaum aus dem Wald frisch?

  • Um das Austrocknen zu verhindern, den Baum an einen kühlen, sonnen- und windgeschützten Ort, möglichst in einen Eimer Wasser stellen. Das Wasser sollte nicht einfrieren.
  • Den Baum bis kurz vor dem Aufstellen im Netz belassen. So verdunstet er am wenigsten Wasser und bleibt länger frisch.
  • Ideal ist es, den Baum vor dem Aufstellen 2-3 cm frisch anzuschneiden und täglich zu gießen. Ein etwa 2 m hoher Weihnachtsbaum benötigt bis zu 2 Liter Wasser am Tag. Der Baum sollte nicht direkt vor einer Heizung aufgestellt werden.

Weihnachtsbäume aus der Region

22.11.2022

Der diesjährige Weihnachtsbaumverkauf des Forstamts Burgwald findet

am Samstag, den 10.12.2022

von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr

am Forsthaus Sterzhausen

(Forsthaus 1, 35094 Lahntal-Sterzhausen)

statt.

Es können Bäume selbst ausgewählt und geschlagen oder bereits transportfertige Bäume mitgenommen werden.

Die Preise sind nach Größe gestaffelt und betragen einschließlich MwSt. = 25 EUR, 30 EUR oder 35 EUR.

Wie in den Vorjahren auch werden wieder Wildbratwürstchen und Glühwein bzw. Kinderpunsch angeboten.

Bitte halten Sie das Geld passend bereit und bringen Sie Ihr eigenes Werkzeug mit.

Eine schöne Vorweihnachszeit wünscht Ihnen das Forstamt Burgwald.

Wegbeschreibung: Bitte hier klicken

Weihnachtsbaum

Weihnachtsbäume selbst einschlagen

10.11.2022

Event am Forstamt Hanau-Wolfgang am Samstag, 17.12. und Sonntag, 18.12.2022 von 10 bis 15 Uhr mit Waldladenprodukte (Sonntag: kein Fleischverkauf)

Suchen Sie sich entweder einen bereits eingeschlagenen Baum bei uns aus oder schlagen Sie individuell Ihren selbst ausgesuchten Baum ein.

Alle unsere Nordmanntannen sind aus regionalem Anbau, garantiert ungespritzt und frisch!

Falls Sie selbst tätig werden wollen, bringen Sie von zu Hause mit:
Eine gut funktionierende Handsäge, Arbeitshandschuhe und festes
Schuhwerk.

Bitte die gängigen Corona-Regeln beachten und einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Vielen Dank.

Achtung: Auch dieses Jahr findet der Verkauf direkt am Forstamt Hanau-Wolfgang (Rodenbacher Chaussee 10a, 63457 Hanau) statt!

Anfahrt

Foto: HessenForst


Wildpark Alte Fasanerie, Fasaneriestraße, Hanau, Deutschland
Sa. 17. Dez
14:00 - 16:00

Wildpark-Team und Förderverein feiern erstes gemeinsames Jahr mit den beiden Fischotterstars Bolek und Bubla

Echte Wildparkfans sollten die kleine Feier auf keinen Fall verpassen! Tierpflegemeisterin Hanni Patek wird ihre beiden Lieblinge an diesem Mittag dem Publikum präsentieren und vorstellen. Außerdem gibt es für die beiden quirligen Wassermarder eine richtige Fischotter-Jubiläumstorte und natürlich auch kleine Geschenke.

Bolek und Bubla wohnen bereits seit einem Jahr in der „Alten Fasanerie“. Auch die engagierten Fördervereinsmitglieder beteiligen sich und verkaufen bis ca. 16 Uhr neben Shopartikeln warme Getränke und Würstchen. Bei trockenem Wetter können Kinder an einer Quiz- und Bastelstation allerhand Interessantes über die bedrohten Tiere erfahren.

Zielgruppe: Große und kleine Fischotterfans

Veranstalter: HessenForst gemeinsam mit dem Förderverein des Wildparks

Wann: Samstag, 17. Dezember; 14.00 bis ca. 16.00 Uhr; Achtung: Treffpunkt ist pünktlich um 14 Uhr direkt am Fischottergehege! Die kleine Feier und Vorstellung der Fischotterrüden dauert etwa 30 bis 40 Minuten.

Kosten: Wildpark-Eintritt

Voranmeldungen sind nicht erforderlich!!!

Wildpark Alte Fasanerie, Fasaneriestraße, Hanau, Deutschland
Sa. 17. Dez
14:00 - 16:00

Wildpark-Team und Förderverein feiern erstes gemeinsames Jahr mit den beiden Fischotterstars Bolek und Bubla

Echte Wildparkfans sollten die kleine Feier auf keinen Fall verpassen! Tierpflegemeisterin Hanni Patek wird ihre beiden Lieblinge an diesem Mittag dem Publikum präsentieren und vorstellen. Außerdem gibt es für die beiden quirligen Wassermarder eine richtige Fischotter-Jubiläumstorte und natürlich auch kleine Geschenke.

Bolek und Bubla wohnen bereits seit einem Jahr in der „Alten Fasanerie“. Auch die engagierten Fördervereinsmitglieder beteiligen sich und verkaufen bis ca. 16 Uhr neben Shopartikeln warme Getränke und Würstchen. Bei trockenem Wetter können Kinder an einer Quiz- und Bastelstation allerhand Interessantes über die bedrohten Tiere erfahren.

Zielgruppe: Große und kleine Fischotterfans

Veranstalter: HessenForst gemeinsam mit dem Förderverein des Wildparks

Wann: Samstag, 17. Dezember; 14.00 bis ca. 16.00 Uhr; Achtung: Treffpunkt ist pünktlich um 14 Uhr direkt am Fischottergehege! Die kleine Feier und Vorstellung der Fischotterrüden dauert etwa 30 bis 40 Minuten.

Kosten: Wildpark-Eintritt

Voranmeldungen sind nicht erforderlich!!!

Wildpark Alte Fasanerie, Fasaneriestraße, Hanau, Deutschland
Sa. 17. Dez
14:00 - 16:00

Wildpark-Team und Förderverein feiern erstes gemeinsames Jahr mit den beiden Fischotterstars Bolek und Bubla

Echte Wildparkfans sollten die kleine Feier auf keinen Fall verpassen! Tierpflegemeisterin Hanni Patek wird ihre beiden Lieblinge an diesem Mittag dem Publikum präsentieren und vorstellen. Außerdem gibt es für die beiden quirligen Wassermarder eine richtige Fischotter-Jubiläumstorte und natürlich auch kleine Geschenke.

Bolek und Bubla wohnen bereits seit einem Jahr in der „Alten Fasanerie“. Auch die engagierten Fördervereinsmitglieder beteiligen sich und verkaufen bis ca. 16 Uhr neben Shopartikeln warme Getränke und Würstchen. Bei trockenem Wetter können Kinder an einer Quiz- und Bastelstation allerhand Interessantes über die bedrohten Tiere erfahren.

Zielgruppe: Große und kleine Fischotterfans

Veranstalter: HessenForst gemeinsam mit dem Förderverein des Wildparks

Wann: Samstag, 17. Dezember; 14.00 bis ca. 16.00 Uhr; Achtung: Treffpunkt ist pünktlich um 14 Uhr direkt am Fischottergehege! Die kleine Feier und Vorstellung der Fischotterrüden dauert etwa 30 bis 40 Minuten.

Kosten: Wildpark-Eintritt

Voranmeldungen sind nicht erforderlich!!!