Service

Aktuelles

zurück

Aktuelle Meldung vom 21.06.2017

Hessentag 2017 in Rüsselsheim ein voller Erfolg!

Wo sich in den vergangenen zwei Wochen knapp eine halbe Millionen Besucherinnen und Besucher tummelten, wird wieder fleißig gearbeitet.

Wir freuen uns schon auf den Hessentag im nächsten Jahr (Foto: C. Schulze)

Wir freuen uns schon auf den Hessentag im nächsten Jahr (Foto: C. Schulze)

Das Hessentags-Team von HessenForst hatte auf dem Gelände neben dem Main in Rüsselsheim die hessische Natur auf den Hessentag geholt. Ausgerichtet wird die Sonderschau „Natur auf der Spur“ jedes Jahr vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. HessenForst sorgt für die Realisierung vor Ort. Im aufwendig gestalteten Landschaftsdiorama konnten Besucher auf ca. 1.000 Quadratmetern regionale Besonderheiten bestaunen oder einfach einen Ort der Ruhe auf dem lebhaften Gelände finden.

Ein weiteres Highlight bildete der Stand des Forstamtes Groß-Gerau an dem Besucher mehr über nachhaltige Waldpflege erfahren haben und selbst für den Wald aktiv werden konnten. Dabei arbeitete HessenForst „Hand in Hand“ mit dem Naturschutz: Das Umweltbildungszentrum Kühkopf-Knoblochsaue (UBZ) informierte gleich nebenan zur artenreichen Auenlandschaft der Region. Die Försterinnen und Förster von HessenForst betreuten an den Vormittagen über 1.300 Schüler am Standkomplex. Hilfe hatten sie dabei von ca. 40 Schüler-Scouts die die Schulklassen über das Gelände führten. Besonders großer Beliebtheit erfreute sich das Waldpflegetandem bei dem die Besucher und Schüler kräftig in die Pedalen traten. Nebenan konnte in einer Wasserrinne eine Flusslandschaft modelliert oder ein Andenken aus Holz gestaltet werden.

Mittlerweile baut Hessentags-Beauftragter Jakob Gruber mit seinem Team die Erlebnislandschaft rund um Wald und Natur wieder ab: „Der Hessentag hier in Rüsselsheim war schon etwas Besonderes. Es gab die eine oder andere Herausforderung bei den Vorbereitungen, aber als der Hessentag dann lief, war es ein super Erfolg. Wir freuen uns schon aufs nächste Jahr, dann bringen wir „Natur auf der Spur“ nach Korbach.“ so Gruber.