Service

Aktuelles

zurück

Aktuelle Meldung vom 06.07.2017

13. Hessische Waldarbeitermeisterschaft

Siegerehrung Waldarbeitermeisterschaft

Erehrung auf dem Sieger-Treppchen (v.l.n.r.): Maximilian Schneider, Hendrik Teller, Vanessa Schulz (Foto: A. Hoff)

Vom 24. – 25- Juni fand in Knüllwald-Remsfeld die 13. Hessische Waldarbeitermeisterschaft statt. In insgesamt fünf Disziplinen zeigten rund 51 Forstwirte/innen ihr Können im Umgang mit der Motorsäge. Dazu gehören die Zielfällung, die Entastung, der Kettenwechsel, der Kombinationsschnitt und der Präzessionsschnitt. Alle Disziplinen werden nach Zeit, Qualität und Arbeitssicherheit beurteilt.

Die Besucher/innen ließen sich von der Geschwindigkeit und Genauigkeit der Kettensägenarbeit begeistern!

Entastungsfinale

Beim Entastungsfinale ist höchste Konzentration gefordert (Foto: A. Hoff)

Beim Infostand des Forstamtes Neukirchen konnte Jedermann die Disziplin Kettenwechsel ausprobieren. Max Giesler erreichte am Samstag die Bestzeit von 45 Sekunden. Das beste Ergebnis der Meisterschaft erzielte der noch in der Juniorenklasse U 24 startende amtierende deutsche Juniorenmeister Thomas Schneider aus Baden-Würtemberg mit 9,79 Sekunden.

Auch die Jüngsten konnten beim Entasten ihren Wettkampfgeist beweisen. Mit Schutzausrüstung und Spiel-Motorsäge ausgerüstet wurden die Äste vom Stamm „gesägt“.

Zum Abschluss eines fairen Wettkampfes konnten am Sonntagabend die Sieger der Wettkämpfe geehrt werden. In diesem Jahr überreichte Michael Gerst der Leiter des Landesberiebs HessenForst , dem Hessenmeister der Landesklasse U 24 Hendrik Teller , den vom Landesbetrieb HessenForst gestifteten Wanderpokal.

Wir gratulieren noch einmal den Siegern Hendrik Teller, Hessenmeister U24 , Marco Berghöfer, Hessenmeister und dem Siegerpaar des AZUBI Cup, Marco Berghöfer und Maximilian Schneider.