Service

Aktuelles

zurück

Aktuelle Meldung vom 03.01.2018

Nach Sturm Burglind: Versteckte Gefahr im Wald

HessenForst empfiehlt den Wald in den nächsten Tagen zu meiden

Fichtenwindbruch nach Sturm Burglind (Foto: T. Ullrich)

Fichtenwindbruch nach Sturm Burglind (Foto: T. Ullrich)


Nachdem Sturmtief „Burglind“ auch einige Teile Hessens kräftig durchgeschüttelt hat, weisen wir auf erhöhte Gefahren im Wald hin. Die Windböen erreichten teilweise Orkanstärke und haben die Stabilität des Waldes auf die Probe gestellt.
Besondere Gefahr besteht jetzt durch entwurzelte Bäume, die an benachbarten Bäumen lehnen, und abgebrochene Äste, die in den Baumkronen hängen. Sie können auch bei leichtem Wind herabstürzen und lebensgefährliche Verletzungen verursachen. Man erkennt die Gefahr oft nur bei genauem Hinsehen. In den nächsten Tagen sollte man deshalb im Wald besonders aufmerksam und vorsichtig sein oder den Spaziergang lieber gleich in die freie Landschaft verlegen.
Die Forstämter werden in den nächsten Tagen mit der Beseitigung der Schäden und Gefahren beginnen.