Service

Pressestelle

Sollten Sie spezielle Fragen zum Thema Wald haben, nehmen Sie bitte Kontakt zur Pressestelle auf.

HessenForst Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Bertha-von-Suttner-Straße 3
34131 Kassel
Tel.: 0561 3167-167
Fax: 0561 3167-201
E-Mail: Pressestelle

Waldzustandsbericht

Jährlich im Oktober werden die aktuellen hessischen Daten vorgestellt. Hier finden Sie den jüngsten Bericht und weitere Informationen zum Download.

 

Pressemitteilungen

zurück

Pressemitteilung vom 21.03.2014

FÖJ für den Wald: freiwillig - nachhaltig - aktiv

HessenForst bietet spannende Aufgaben und vielfältige Einblicke in die forstliche Berufswelt

Der Landesbetrieb HessenForst ermöglicht interessierten jungen Leuten ab 18 Jahren sich im Rahmen eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) und des Ökologischen Bundesfreiwilligendienstes (ÖBFD) für den hessischen Wald zu engagieren. Es stehen insgesamt 20 Einsatzstellen in 14 hessischen Forstämtern zur Verfügung.

Ein freiwilliges Jahr bei HessenForst bietet einen einzigartigen und spannenden Einblick in den vielseitigen und modernen Arbeitsplatz Wald. Wer sich für den Wald und forstliche Berufe interessiert, sammelt wertvolle Eindrücke und Erfahrungen. Abwechslungsreiche praktische Aufgaben erwarten die Freiwilligen in den Einsatzstellen. Das Pflanzen junger Bäume sowie Waldpflege- und Naturschutzarbeiten gehören ebenso dazu wie die Vorbereitung der Holzernte, der Verkauf von Brennholz oder die waldpädagogische Arbeit mit Schulkindern.

Gewinn für Wald und Jugend
Die Arbeiten im und für den Wald sind nicht nur für die Natur ein Gewinn: Florian Gagel, FÖJler im Forstamt Jesberg, schildert seine persönliche Motivation für das Freiwillige Jahr: „Nach dem Abitur habe ich beschlossen, mir das Jahr im Wald zu gönnen, um in Ruhe zu entscheiden, welchen beruflichen Weg ich einschlagen möchte.“

Florian Gagel leistet zurzeit sein FÖJ im Forstamt Jesberg ab

Florian Gagel leistet zurzeit sein FÖJ im Forstamt Jesberg ab (Foto: HessenForst)



Fünf Bildungsseminare runden den praktischen Einsatz der Freiwilligen ab. Nicht nur diese unterstützen die Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit, wie Gagel berichtet: „Ich habe im Forstamt verantwortungsvolle Aufgaben übertragen bekommen, die ich eigenständig bearbeiten kann. Die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen macht viel Spaß, denn die Atmosphäre ist familiär und vertrauensvoll. Ich weiß, dass mein Einsatz geschätzt wird und fühle mich als Teil eines Teams.“

Die Freiwilligen erhalten monatlich etwa 400 Euro und sind sozialversichert. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, kostenlos an einem Motorsägenlehrgang teilzunehmen.

Chancen fuer forstlichen Nachwuchs

Jürgen Manns (Funktionsbeschäftigter Technik und Naturschutz, Forstamt Bad Hersfeld) spricht mit FÖJlerin Lena Grothe über die ungezählten Lebensräume eines Habitatbaums, die er verschiedenen Tierarten bietet

Jürgen Manns (Funktionsbeschäftigter Technik und Naturschutz, Forstamt Bad Hersfeld) spricht mit FÖJlerin Lena Grothe über die ungezählten Lebensräume eines Habitatbaums, die er verschiedenen Tierarten bietet (Foto: HessenForst)

Als Leiter der Personalabteilung betont Hans-Dieter Treffenstädt, dass dem Landesbetrieb HessenForst dieses Angebot für junge Erwachsene aus zwei Gründen besonders wichtig sei: „Zum einen fördern wir das Verantwortungsbewusstsein der Jugendlichen für die Natur. Zum anderen bieten wir interessierten Jugendlichen einen vertieften Einblick in unsere Berufsfelder.“

Kooperationspartner
HessenForst kooperiert bei diesem Angebot mit dem Zentrum für Freiwilligen-, Friedens- und Zivildienst der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck und der Volunta - Kompetenzzentrum für freiwilliges Engagement im Inland und Ausland.

Interessierte finden weiterführende Informationen im Bereich Karriere.

Hintergrund HessenForst:
Der Landesbetrieb HessenForst bewirtschaftet den hessischen Staatswald und betreut einen Großteil des Kommunal- und Privatwaldes in Hessen: Auf über 80 Prozent der hessischen Waldfläche übernimmt HessenForst wichtige Aufgaben wie zum Beispiel die Pflege des Waldes, die Nutzung des Holzes, den Naturschutz und die Umweltbildung. Mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für den Wald hessenweit im Einsatz.

Für Rückfragen steht Ihnen unsere Pressestelle unter der Rufnummer (05 61) 31 67 - 167 gerne zur Verfügung.