Service

Pressestelle

Sollten Sie spezielle Fragen zum Thema Wald haben, nehmen Sie bitte Kontakt zur Pressestelle auf.

HessenForst Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Bertha-von-Suttner-Straße 3
34131 Kassel
Tel.: 0561 3167-167
Fax: 0561 3167-201
E-Mail: Pressestelle

Waldzustandsbericht

Jährlich im Oktober werden die aktuellen hessischen Daten vorgestellt. Hier finden Sie den jüngsten Bericht und weitere Informationen zum Download.

 

Pressemitteilungen

zurück

Pressemitteilung vom 31.08.2018

Forstamt Neukirchen unter neuer Leitung

Forstamtsleiter Günter Schumann tritt in den Ruhestand, Florian-Peter Koch neuer Forstamtsleiter

Am 31. August 2018 tritt Forstdirektor Günter Schumann in Ruhestand. Damit findet ein jahrzehntelanges umsichtiges Wirken für den Wald in Hessen seinen dienstlichen Abschluss. Zum 1. September übernimmt Florian-Peter Koch die Verantwortung für das Forstamt Neukirchen.

Forstamtleiter Schuman (Mitte) geht in Ruhestand: hier mit Ralf Apel, Bereichsleiter Dienstleistung und Hoheit (links) und seinem Nachfolger Florian-Peter Koch (rechts) (Foto: HessenForst)

Forstamtsleiter Schuman (Mitte) geht in Ruhestand: hier mit Ralf Apel, Bereichsleiter Dienstleistung und Hoheit (links) und seinem Nachfolger Florian-Peter Koch (rechts) (Foto: HessenForst)


Forstamtsleiter Schumann prägte über drei Jahrzehnte die ihm anvertrauten Wälder zwischen Schwalm und Knüll – zunächst im Forstamt Homberg/Efze, seit 2005 im Forstamt Neukirchen. Durch den Klimawandel traten in dieser Zeitspanne zunehmend häufiger Sturmereignisse auf. Besonders wichtig waren ihm deshalb, die Wiederbewaldung der Schadensflächen mit standortgerechten, möglichst klimafesten Baumarten und eine gezielte Waldpflege.
Im Forstamt Neukirchen bewirtschaftete Schumann sowohl den Staatswald als auch die betreuten Kommunal- und Privatwälder. Mit seiner besonnenen Art und hoher Fachkompetenz pflegte er ein gutes, vertrauensvolles Verhältnis zu den Mitarbeitern, den Partnern des Forstbetriebs und nicht zuletzt den betreuten Waldbesitzern. „Die Betreuung und Entwicklung der forstlichen Zusammenschlüsse waren Günter Schumann ein besonderes Anliegen“, betonte auch Michael Gerst, Leiter des Landesbetriebs HessenForst, im Rahmen der Verabschiedung.

Übergabe des Staffelholzes an Koch
Als studierter Forstwissenschaftler ist Koch bereits seit 2008 in der hessischen Forstverwaltung tätig: Zunächst wirkte er sechs Jahre am Hessischen Umweltministerium, seit 2014 ist er Bereichsleiter „Produktion“ im Forstamt Neukirchen – hier hat er sich seit 2015 auch als stellvertretender Forstamtsleiter bewährt.
Die Aufarbeitung der Sturmschäden durch Orkan „Friederike“, die aktuell gravierende Borkenkäfervermehrung sowie Änderungen im Holzverkauf haben den neuen Forstamtsleiter bereits in seiner bisherigen Funktion als Produktionsleiter intensiv beschäftigt. „Koch ist mit den örtlichen Verhältnissen bestens vertraut“, erläuterte Gerst, „bereits in den vergangenen Jahren hat er intensiv in der forstlichen Betriebsführung mitgewirkt“.

Zusammenarbeit mit betreuten kommunalen und privaten Waldbesitzern

Die Bewirtschaftung der anvertrauten Wälder nach den Vorstellungen der Eigentümer und zum Wohle der Gesellschaft ist sowohl dem bisherigen als auch dem künftigen Forstamtsleiter ein besonderes Anliegen. „Trotz der jetzt aus übergeordneten Gründen notwendigen Änderungen im Holzverkauf wird HessenForst auch künftig die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit betreuten kommunalen und privaten Waldbesitzern gerne und zuverlässig im Sinne des gesetzlichen Auftrags fortsetzen“, betonte Gerst.